Linux:Glossar

Aus Cowboy's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Preferences-system.svg Diese Seite ist noch im Entwurfs-Stadium und wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige Dich und beachte die Diskussionsseite.


Auf dieser Seite wollen wir euch unter Linux und Android gängige Begrifflichkeiten und Abkürzungen erklären.

A

B

Bootloader

Der Bereich auf einem Linux- oder Android-System, der beim Einschalten nach dem BIOS als erstes gestartet wird. Enthält die zum weiteren Start des Gerätes notwendigen Informationen. Auf Android-Handys oft gesperrt, um Manipulationen an der Software zu verhindern.

C

Custom ROM

Ein ROM auf einem Android-Handy, welches nicht dem Original (Stock) ROM entspricht. Bringt oft neue Funktionen oder Verbesserungen auf das Gerät.

CyanogenMod

Custom ROM, welches von der Android Community entwickelt und gepflegt wird. Das verbreitetste der freien ROMs, für viele Android-Geräte erhältlich.

D

E

F

Flashen

Der Vorgang zum installieren eines ROM am Smartphone oder eines BIOS-Updates am PC.

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

ROM

Computer
Read Only Memory. Speicherbereich, der nur gelesen, nicht beschrieben werden kann.
Android
Firmware des Handy, welches entweder vom Hersteller installiert wurde (Stock ROM), oder vom Anwender überschrieben wurde (Custom ROM).

Root

Auf Unix-/Linux-Systemen der Name des Administrators mit alles umfassenden Rechten. Auf Android-Smartphones steht der Begriff „rooten“ für eine Änderung an der Firmware, die Zugriff auf Systemdateien und somit Manipulationen am System erlaubt. Mit der Installation eines Custom ROM wird das Gerät automatisch gerootet.

S

Stock ROM

Die Firmware-Version, die vom Hersteller eines Android-Smartphones auf dem Gerät installiert wurde. Beinhaltet auch vom Hersteller bereitgestellte Updates der Firmware.

T

U

V

W

X

Y

Z