Omega:Anleitungen/Scheinwerfer wechseln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Cowboy's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Jetzt beginnt das Einstellen des Abblendlichts)
 
Zeile 67: Zeile 67:
 
# Man stellt das Auto so vor die Wand, dass der Abstand zwischen den Scheinwerfern und der Wand exakt 5 m beträgt.
 
# Man stellt das Auto so vor die Wand, dass der Abstand zwischen den Scheinwerfern und der Wand exakt 5 m beträgt.
 
# Um jetzt das Abblendlicht richtig einstellen zu können, ist etwas Rechenarbeit erforderlich. Steht auf Ihren Scheinwerfern, dass der Lichtkegel eine Neigung von 1 % haben soll, bedeutet dies, eine Neigung von 1 m auf 100 m Weite.
 
# Um jetzt das Abblendlicht richtig einstellen zu können, ist etwas Rechenarbeit erforderlich. Steht auf Ihren Scheinwerfern, dass der Lichtkegel eine Neigung von 1 % haben soll, bedeutet dies, eine Neigung von 1 m auf 100 m Weite.
# Bei 5 m wäre es dann ein Zwanzigstel. Ein Zwanzigstel von 1 m beträgt bekannterweise 1 m. In diesem Beispiel müsste die Lichtoberkante an der Wand exakt 5 cm unterhalb der angezeichneten Linie liegen.
+
# Bei 5 m wäre es dann ein Zwanzigstel. Ein Zwanzigstel von 1 m beträgt bekannterweise 5 cm. In diesem Beispiel müsste die Lichtoberkante an der Wand exakt 5 cm unterhalb der angezeichneten Linie liegen.
 
# Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die Scheinwerfer mittels der seitlich angebrachten Justierschrauben einstellen.
 
# Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die Scheinwerfer mittels der seitlich angebrachten Justierschrauben einstellen.
 
# Nachdem man das Abblendlicht richtig eingestellt hat, kann man wieder gefahrlos mit dem Auto am Straßenverkehr teilnehmen.
 
# Nachdem man das Abblendlicht richtig eingestellt hat, kann man wieder gefahrlos mit dem Auto am Straßenverkehr teilnehmen.

Aktuelle Version vom 23. April 2015, 20:46 Uhr

Startseite > Anleitungen > Anleitungen/Scheinwerfer wechseln

Weil bei meinem Omega die Klarglas-Scheinwerfer aussahen, als wären die Kunststoffscheiben mit Verdünnung gereinigt worden, habe ich die Dinger ausgetauscht. Matte Scheinwerfer werden vom TÜV bemängelt, daher musste das sein. Wenn man einmal weiß, wo die Schrauben sitzen, ist das fix erledigt.

Ich habe mich für schwarze Scheinwerfer des Herstellers DEPO entschieden. Auch, wenn in gewissen Foren in großen Lettern davor gewarnt wird, lese ich da aber auch ebenso viele Stimmen, die die Scheinwerfer dieses Herstellers positiv bewerten. Die sind halt nur nicht so laut…
Die DEPO-Scheinwerfer kosten im Vergleich zu den originalen Hella-Leuchten nur die Hälfte, und in der Bucht bekommt man die mitunter deutlich unter dem eigentlichen Preis.

Diese hier sind es: http://www.ad-tuning.de/Beleuchtung/Scheinwerfer/Opel/Omega-B/Scheinwerfer-Set-fuer-Opel-Omega-B-in-Schwarz.html

Vorbereitung

Werkzeug

Wir benötigen zum Wechsel der Scheinwerfer folgendes Werkzeug:

  • Steckschlüssel 8mm für Sechskantschrauben
  • Kreuzschlitzschraubendreher Größe 2

Außerdem kann, je nach bevorzugter Arbeitsposition, ein Kniepolster hilfreich sein.

Vorarbeiten

Weitere Vorarbeiten sind nicht erforderlich.

Der Scheinwerferwechsel

Ausbau der Scheinwerfer
Rot Markiert sind hier die oberen Schrauben zu sehen, mit denen der Scheinwerfer befestigt ist.
Nachdem die beiden rot markierten Schrauben herausgedreht sind, kippt man den Kühlergrill leicht nach vorne und zieht ihn nach oben ab.
Hinter dem Kühlergrill befindet sich die Schraube, mit der die Blende unterhalb des Scheinwerfers befestigt ist. (rote Markierung)
Kühlergrill und Blende sind ausgebaut, zwischen Scheinwerfer und Stoßfänger tut sich ein Spalt auf.
Durch den Spalt zwischen Scheinwerfer und Stoßfänger, den die Blende hinterlassen hat, kommt man mit einem Steckschlüssel an die untere Befestigungsschraube des Scheinwerfers. (rote Markierung)

Ausbau

Der Scheinwerfer ist mit drei Schrauben befestigt, von denen zwei oben und eine unterhalb des Scheinwerfers sitzen. Die beiden oberen Schrauben können bequem herausgedreht werden.

Dann muss der Kühlergrill ausgebaut werden, dazu werden zwei Schrauben oben entfernt. Dann kann der Kühlergrill einfach nach oben abgezogen werden. Hinter dem Kühlergrill finden sich links und rechts je eine Schraube, mit der die Blende unterhalb der Scheinwerfer befestigt ist. Nachdem die Schrauben entfernt sind, lassen sich die Blenden einfach rausnehmen. Sie sind außen am Kotflügel einfach nur eingesteckt.

Nachdem die Blenden entfernt sind, kann man mit einem Steckschlüssel die Schraube unterhalb des Scheinwerfers lösen und vorsichtig herausnehmen.

Jetzt lassen sich die Scheinwerfer nach vorne herausziehen, gerade so weit, dass man die Kabelstecker abziehen und die Fassung der Blinkerlampe herausdrehen kann. Am Anschluss entfernt man die Gummikappen über den Glühlampen und nimmt Letztere aus dem Scheinwerfer heraus. Der Stellantrieb für die Leuchtweitenregulierung wird mit einer knappen Drehung gegen den Uhrzeigersinn gelöst und dann aus dem Scheinwerfer genommen.

Vorbereitung der neuen Scheinwerfer

Nun beginnen wir mit dem Zusammenbau des neuen Scheinwerfers. Zuerst setzen wir die Glühlampen ein, dann den Stellmotor. Dazu kippt man mit dem Glühlampen-Sockel das Innenleben so an, dass die Kunststoffführung der Leuchtweitenregulierung möglichst dicht an das Loch herangeführt wird. Dann wird der Kugelkopf des Stellmotors in die Führung geschoben und der Stellantrieb dann vorsichtig eingesetzt und mit einer Drehung im Uhrzeigersinn fixiert. Zum Schluss setzen wir doch die Gummikappen auf die Glühlampen, um den Scheinwerfer wasserdicht zu bekommen.

Einbau

Mit dem korrekten Einsetzen des Stellantriebes haben wir bereits die größte Schwierigkeit gemeistert. Jetzt gehts an den Einbau der neuen Scheinwerfer.

Zuerst setzen wir die Blinkerlampe wieder ein und steckt die Kabel wieder auf. Dann wird der Scheinwerfer platziert und mit den beiden oberen Schrauben fixiert. Danach kommt wieder der Steckschlüssel wieder zum Einsatz, denn die unteres Schraube zur Befestigung wird eingeschraubt. Das ist ein wenig fummelig, weil die Schraube ja nicht wieder aus der Nuss herausfallen soll.

Wenn alle drei Schrauben des Scheinwerfers festgezogen sind, setzen wie die Blende unterhalb des Scheinwerfers wieder ein. Einfach im Kotflügel einhängen, andrücken und vorne neben dem Scheinwerfer mit der Schraube befestigen. Zuletzt wird der Kühlergrill wieder eingesetzt und oben mit den beiden Schrauben fixiert.

Fertig

Die neuen Scheinwerfer sind eingebaut. Schaut doch gut aus, oder?

Als Erstes sollte da natürlich die Funktion überprüft werden. Funktionieren alle Lampen? Standlicht? Abblendlicht? Fernlicht? Blinker? Und funktioniert die Leuchtweitenregulierung? Nicht nur hören, ob der Stellmotor läuft, auch den Lichtkegel dabei im Auge halten. Am Besten natürlich vor einer Wand, wo man den Lichtschein sehen kann.

Natürlich müssen die Scheinwerfer nach der Montage und dem Funktionstest eingestellt werden. Das kann man entweder an der Garagenwand machen, oder man fährt in die nächste Werkstatt und lässt das dort mit einem Einstellgerät machen. Ich bin dann in die Werkstatt um die Ecke gefahren und habe die Scheinwerfer korrekt einstellen lassen. Das war Service und kostenlos, ich hab nen Zehner für die Kaffeekasse gegeben.

Wer die Scheinwerfer selbst einstellen will, macht dies vor einer Wand nach dieser Anleitung:
(Quelle)

So kann man das Abblendlicht richtig einstellen

  1. Die Neigung des Lichtkegels beträgt bei den meisten Fahrzeugen 1 bis 2 %. Das ist jeweils abhängig von der Scheinwerferhöhe. Je höher die Scheinwerfer an Ihrem Auto angebracht sind, desto stärker muss der Lichtkegel abfallen. Hinweise zu dem Wert findet man, indem Sie die Motorhaube öffnet und sich die Aufkleber auf den Scheinwerfern ansieht.
  2. Damit man nun das Abblendlicht richtig einstellen kann, muss man zunächst die Lichtoberkante ermitteln. Dazu schaltet man das Abblendlicht ein und hält ein DIN-A4 Blatt vor einen Scheinwerfer. Dadurch wird die Lichtoberkante sichtbar.
  3. Man misst die Höhe der Lichtoberkante zum Boden mit einem Zollstock aus und merkt sich diesen Wert.
  4. Danach zieht man an einer Wand eine waagerechte Linie in der zuvor gemessenen Höhe.

Jetzt beginnt das Einstellen des Abblendlichts

  1. Man stellt das Auto so vor die Wand, dass der Abstand zwischen den Scheinwerfern und der Wand exakt 5 m beträgt.
  2. Um jetzt das Abblendlicht richtig einstellen zu können, ist etwas Rechenarbeit erforderlich. Steht auf Ihren Scheinwerfern, dass der Lichtkegel eine Neigung von 1 % haben soll, bedeutet dies, eine Neigung von 1 m auf 100 m Weite.
  3. Bei 5 m wäre es dann ein Zwanzigstel. Ein Zwanzigstel von 1 m beträgt bekannterweise 5 cm. In diesem Beispiel müsste die Lichtoberkante an der Wand exakt 5 cm unterhalb der angezeichneten Linie liegen.
  4. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die Scheinwerfer mittels der seitlich angebrachten Justierschrauben einstellen.
  5. Nachdem man das Abblendlicht richtig eingestellt hat, kann man wieder gefahrlos mit dem Auto am Straßenverkehr teilnehmen.

ACHTUNG:
Diese Anleitung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es soll dem Hobbyschrauber lediglich als Hilfsmittel dienen. Alle Arbeiten am KFZ bergen eine Unfallgefahr in sich.