Wall: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Cowboy’s Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Mit '''Wall''' bezeichnet man die Richtung beim Start eines Durchlaufes beim [//de.wikipedia.org/wiki/Line_Dance Line Dance]. Zudem wird die Zählung der Durch…“)
 
K (Textersetzung - „[//de.wikipedia.org“ durch „[https://de.wikipedia.org“)
Zeile 1: Zeile 1:
Mit '''Wall''' bezeichnet man die Richtung beim Start eines Durchlaufes beim [//de.wikipedia.org/wiki/Line_Dance Line Dance]. Zudem wird die Zählung der Durchläufe in Walls (Wänden) angegeben.
Mit '''Wall''' bezeichnet man die Richtung beim Start eines Durchlaufes beim [https://de.wikipedia.org/wiki/Line_Dance Line Dance]. Zudem wird die Zählung der Durchläufe in Walls (Wänden) angegeben.


== Richtung ==
== Richtung ==

Version vom 31. März 2021, 14:59 Uhr

Mit Wall bezeichnet man die Richtung beim Start eines Durchlaufes beim Line Dance. Zudem wird die Zählung der Durchläufe in Walls (Wänden) angegeben.

Richtung

Es gibt Line Dances mit der Beschreibung 1 Wall, 2 Wall oder 4 Wall. Damit ist gemeint, in wie viele Richtungen ein Durchlauf eines Leine Dances startet. Ein Tanz mit 32 Count beispielsweise ist nach eben diesen 32 Taktschlägen zu Ende und beginnt wieder von vorn. Bei einem 1 Wall ist die Startposition immer die gleiche, also Blickrichtung idealerweise zum Publikum. Bei einem 2 Wall wechselt die Startrichtung immer um 180 Grad. Zur Orientierung werden dann Uhrzeiten angegeben, die die Position der entsprechenden Zahl auf einer analogen Uhr angeben. Die Startposition ist immer 12 Uhr, beim 2 Wall startet die zweite Runde auf 6 Uhr. Um beim obigen Beispiel zu bleiben, mit dem Rücken zum Publikum. Der dritte Durchgang beginnt dann wieder auf 12 Uhr.

Bei einem 4 Wall-Tanz ändert sich die Startposition der einzelnen Runden jeweils um 90 Grad, wobei die Drehrichtung dabei von Tanz zu Tanz variieren kann. Wie immer wird auf 12 Uhr begonnen, die zweite Runde startet auf 3 Uhr, der dritte Durchlauf beginnt auf 6 Uhr und der vierte dann auf 9 Uhr, bevor der fünfte Durchgang dann wieder auf 12 Uhr startet. Die Drehrichtung kann aber auch gegen den Uhrzeigersinn sein, also 12 Uhr, 9 Uhr, 6 Uhr und 3 Uhr.

Rundenzählung

Gerade wenn es in einem Tanz Brücken und/oder Restarts gibt, werden die Walls einfach weiteregezählt. Im deutsprachigen Raum hat sich dabei auch der deutsche Begriff Wand etabliert. Im Stepsheet steht dann z. B. an einer Stelle: „Auf der 5. Wand, Richtung 12 Uhr, hier abbrechen, die Brücke tanzen und wieder von vorne beginnen“, oder „Auf der 6. Wand hier abbgrechen und von vorne beginnen“.

Bei dem Neustart werden die Wände dann weitergezählt. Wenn die 4. Wand z. B. auf 6 Uhr beginnt und noch vor der ersten Drehung ein Restart gefordert ist, beginnt mit diesem Restart die 5. Wand, ebenfalls auf 6 Uhr.